ACHTE GUT AUF DIESEN TAG

12 Monaten ago  •  By  •  0 Comments

HERZLICH WILLKOMMEN IN EINEM GESUNDEN GLÜCKLICHEN ERFÜLLTEN LEBEN.

Die 8 kannst du wunderbar für deine Selbstheilung nutzen. Ja, du liest richtig: Denn die Acht stellt nicht nur eine mathematische Größe dar, sondern auch ein Symbol. Als Zahl erfährt sie in den verschiedenen Religionen eine ganz besondere Bedeutung. So besitzt der Venusstern in der griechischen Mythologie 8 Strahlen, der Gott Vishnu in der indischen Mythologie umspannt die Welt mit seinen 8 Armen, der Buddhismus kennt den achtfachen Pfad des Samsara zur Erleuchtung, im Christentum ist die 8 als erster Tag der neuen Woche die Zahl des Neubeginns, der Wiedergeburt. Als Symbol ist die Acht in der Kabbala „En Sof“, das Unbeschränkte und Unendliche, nämlich Gott.

Das imaginierte oder auch das ganz reale Nachfahren der Zahl Acht mit den Händen oder Armen wird von PädagogInnen, PsychotherapeutInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen gerne angewandt, um die zwei Gehirnhälften besser zu verbinden und zu koordinieren.

Dr. Deborah Sunbeck hat das Gehen entlang der Acht zu ihrem speziellen Forschungs- und Therapiethema gemacht und damit enorme Erfolge erreicht. Sie hat ein detailliertes Anleitungsbuch geschrieben, „Was die Acht möglich macht“ oder auf Englisch „The infinite walk“. Hier schildert sie viele Möglichkeiten, um mit dieser einfachen Übung Erfolge bei Leistungsstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Unausgeglichenheit, Depressionen etc. zu bekommen.

Verschiedene Übungen mit der 8 haben sich in vielen Kulturen entwickelt. Im Qi Gong kann die 8 beispielsweise mit den Armen nachvollzogen werden, im Schamanismus wird die Acht im Herzen visualisiert, dort, wo sie die Erdenergie und die Sonnenenergie verbindet.

Du kannst die Acht mit den Augen nachvollziehen oder mit den Hüften wiegen, mit den Schultern kreisen. Du kannst die Acht laufen, tanzen, mit dem Rollstuhl fahren, krabbeln, kriechen oder einfach gehen.

Die Bewegung auf der 8 intensiviert die körperlich-kinästhetische, die visuell-räumliche, die verbal-linguistische, die musikalisch-rhythmische, die interpersonale, die logisch-mathematische und die intrapersonale Intelligenz.

Auch die Belebung der Selbst-Heilungskräfte benötigt die Koordination beider Hirnhälften, damit sie harmonisch miteinander arbeiten. So kannst du deine Depressionen, Ängste, Zweifel, Trägheit manchmal einfach ablaufen: Häufig entfalten sich nach einer Weile des Gehens durch die bessere Vernetzung der beiden Gehirnhälften schöpferische Impulse aus dem Unbewussten. Deborah Sunbeck berichtet von depressiven Menschen, die nach 2-stündigem Laufen der 8 über eine Bewusstseinsveränderung berichten, die ermöglichte, das jeweilige Problem zu lösen.

Besonders eindrucksvoll kannst du das Laufen der 8 einsetzen, um dich positiv psychisch und physisch einzulaufen: für Selbstvertrauen, emotionales Gleichgewicht, geistige Klarheit, Lebensfreude, Ausgelassenheit, Ruhe, Harmonie – was immer du möchtest.

Die 8 kannst du vor allem in sonst wenig genutzten Situationen anwenden: vor der geschlossenen Schranke, an der Bushaltestelle, wenn der PC gerade hochfährt, beim Zähneputzen, beim Nachdenken, beim Lernen… Mach bitte deine eigenen Erfahrungen, wie du mit der 8 dein Leben ganzheitlicher gestalten kannst.

Folgende Weisheit kannst du mit der 8 gleich in dein Leben weben:

Achte gut auf diesen Tag,
denn er ist das Leben

das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf liegt alle seine
Wirklichkeit und Wahrheit
des Daseins,
die Wonne des Wachsens,
die Größe
der Tat,
die Herrlichkeit der Kraft.
Denn das Gestern ist nichts als ein Traum
und das Morgen nur eine Vision.

Submit a Comment